"Frauen goodfood" &

Bild NSTI.png

1:1 Frauenprozess - Traumasensible Unterstützung und Ernährungsweise

Eine Ernährungsumstellungen bringt oftmals grosse Herausforderungen mit sich.

Dazu kommen gerne alte Muster und (Überlebens-)Strategien zum Vorschein.

"Ess-Störungen"

Dieser Begriff umfasst eine grosse Thematik - auch gerade spezifisch bei uns Frauen.

Darunter Anorexie/Magersucht, Bulimie/Essbrechsucht, Binge-Eating/Essanfälle...(Dazu biete ich keine Therapie an.)

Diese Themen sind individuell und gleichzeitig aber auch sehr mit unserer patriarchalen Gesellschaft verbunden -

Body shaming, Schönheitsideale etc.

Ich möchte dazu meinen Blick noch ein wenig anders ausrichten - auf unsere gesellschaftliche Norm. Ich finde es ist in unserer Zeit sehr wichtig, alles was als normal/Normalität empfunden wird zu hinterfragen! Darum - wie ernähren/nähren wir uns denn so als Kollektiv - was wird uns als Nahrung von der Lebensmittelindustrie grossflächig auf den Regalen und an jeder Ecke angeboten - welche Ziele stecken dahinter - wie und wo wird das alles produziert - wie geht die Landwirtschaft mit unserer Erde um - was macht das alles mit uns und unserem Körper/der Natur???

So gesehen bekommt das Thema "Ess-Störung" eine weitere Dimension...

Blockade - Gesellschaftsdrogen!

Koffein - Nikotin - Alkohol - digitale Welt

In meiner Arbeit - bei dieser Ernährungsumstellung kommen wir kurz- oder langfristig nicht um die Themen der Gesellschaftsdrogen herum. Wir als Teil dieser Gesellschaft sind alle damit in Kontakt und oder darin verstrickt. Es ist unsere Normalität. Und die hat mit Ritualen, Wiederholung, Mustern, Geselligkeit, Verbindung, Dazugehörigkeit, Halt, (Un)Sicherheit, Ablenkung, Flucht, Regulation, Resignation, Scham, Schuld, Verurteilung, Selbstsabotage, Abhängigkeit und Sucht zu tun.

Ich entwickle dazu einen alltagstauglichen und traumasensiblen Prozess für Frauen.

Mein Ansatz wird parallel und auf mehreren Ebenen gleichzeitig Unterstützung bieten:

-die Ernährung (Frauen goodfood) wird gezielt und unterstützend miteinbezogen

-Wir orientieren uns am individuellen und persönlichen Nervensystem

-Wir achten das weibliche Wesen und den Frauen Körper - integrieren Zykluswissen

-Wir behalten die ganze Lebenssituation im Auge

-Wir widmen uns den "Essstörungen" die bei dieser Ernährung stören und rein funken

-ein Prozess, den ich eine gewisse Zeit und überschaubar begleite

-es erfordert die authentische Bereitschaft und Selbstwirksamkeit und unterstützt diese gleichzeitig durch tägliche, sanfte und liebevolle Schritte

-das eigene Verständnis, Mitgefühl, Bewusstsein und die autonome Selbstregulation wird gefördert

-die Selbstwahrnehmung und das Selbstvertrauen werden jenseits von Verurteilung gestärkt

-löst Druck und Zwang

-verhilft zur Selbstakzeptanz und Willensstärkung

-löst Blockaden

-gibt eine neue Freiheit, neue Möglichkeiten, Alternativen, neuen/anderen Zugang zu Genuss, Lust und Lebendigkeit

Ich freu mich sehr darauf - dies alles ist in Entwicklung, Erforschung und Vorfreude am Gedeihen.

Voraussetzung: 

- du kennst dich schon aus und hast bereits Erfahrungen mit der Ernährung nach Anthony William/Medical Medium 

- oder du hast bereits ein "Frauen goodfood" Angebot bei mir besucht und wir kennen uns

- gemeinsames Vorgespräch 

Angebot ab Ende Jahr 2021