Schoßraum®-Prozessbegleitung

 

nach Tatjana Bach

Woman i am 

Woman i be

heal my womb

and set me free

Die Gebärmutter der Ort der Heilung -

durch uns kommt das Heil in diese Welt!

Bist du in Kontakt mit deinem Schossraum?

Ein entschleunigtes Forschen – Körperempfindung – Selbstwirksamkeit – Schossraumkraft - Integration - das ist traumasensible Körperarbeit!

Deine Thematik nehmen wir anfangs in unsere Mitte. Es ist alles eingeladen sich zu zeigen, was für diesen Moment wesentlich und wichtig ist. Du und ich erzählen, tauschen aus, philosophieren und lassen alles Gesagte auf uns wirken.

Wenn es für uns stimmig ist, gehen wir in die Körperarbeit: In diesem Prozess lassen wir uns in sicherem Raum und Zeitrahmen auf unsere Körperwahrnehmung ein. Du gehst mit deinem Körper in Kontakt. Wie bei einer hohen Bergwanderung oder einer fernen Reise ist es sehr hilfreich eine erfahrene Begleitung und Zeugenschaft an der Seite zu haben. Trotzdem bleibt das eigene Abenteuer –  dem authentischen Körper, den Organen, Krankheiten – der Lebendigkeit – dem inneren verletzten Kind – Bildern – Gestalten – den Gedanken und Glaubenssätzen – Gefühlen und Emotionen – Taubheit und Leere – körperlich und seelischen Schmerzen – den kollektiven Einflüssen, Ahnen- und eigenen Thematiken – der momentane Wahrheit  –  Freude, Glück, Dankbarkeit und Faszination – zu begegnen.

Gemeinsam vertrauen wir dem aktuellen Geschehen und bleiben dabei immer miteinander in Kontakt (im Hier und Jetzt). In unserer gemeinsamen Präsenz/unserem Resonanzraum ist alles eingeladen zu sein und sich zu zeigen. In diesem Gewahrsein findet so bewusst immer Veränderung/Integration auf der Zellebene statt. Dies sind wesentliche Schritte zu mehr Selbstvertrauen, Entspannung und neuen Schritten im Alltag.

Ablauf der Session/ Phasen der Schossraum®-Prozessbegleitung

1. Das Telefongespräch/oder Mailkontakt: Ein unverbindliches und kostenloses Telefongespräch im Voraus ist nötig und klärt die ersten Fragen! Oder auch ein 1.Mailkontakt genügt.

Ankommen (Austausch und Gespräch)

2. Beratung: In dieser Phase wird alles Praktische und Organisatorische nochmals besprochen. Alle Fragen sind willkommen, bis wir soweit gemeinsam in einer Klarheit sind. Hier erkunden wir auch schon Nähe, Kontakt und Vertrauen. Mit der Arbeit im Hier und Jetzt sprechen wir die Dinge an, die da sind und beobachten die Veränderung bis sich alles entspannt und gut anfühlt. Ev. genügt das, es fühlt sich rund an und wir beenden hier die Sitzung. Oder wir gehen weiter zur Berührung. 

Orientierung (in Körper und Raum, Einstieg in Körperwahrnehmung) und 

Prozess (je nachdem welche Phasen dran sind.)

3. Berührung: ist ein verlangsamtes körperliches Annähern, damit alle Gefühle, Emotionen und Gedanken Platz haben. Der Körper bleibt bekleidet! Kommen wir an eine Grenze, dann wird diese vor allem und als Erstes respektiert und eingehalten. Es kann sich aber auch als eine Schwelle herausstellen, die dann gerne durchlebt werden will, damit sich etwas Neues im Zellgewebe abspeichern kann. Aus dieser körperlichen Erfahrung heraus wird sich der Resonanzraum im Körper erweitern. Auch hier gilt generell: Alles was entspannt und gut tut. Erst wenn es sich nun wirklich auch so anfühlt, gehen wir weiter oder beenden hier die Körperarbeit.

Ev. fühlt es sich nun aber ganz und gar stimmig und wohl an, so dass sich Körperteile frei von Kleidung zeigen möchten und ev. sich sogar von einer ruhende, nichts-wollenden/absichtslose Hand Berührung wünschen. In einem achtsamen Prozess kann so auch eine Intimberührung möglich werden. Und damit hören nun die Möglichkeiten der Schossraum-Prozessbegleitung auf. Es finden keine Intimmassagen statt! 

(Diese Abstufungen verlaufen immer individuell und geschehen in gegenseitigem Einverständnis, grosser Achtsamkeit und Wertschätzung. Es wird kein Prozess forciert oder übergangen. Das alles braucht seine Zeit und die nehmen wir uns hier.

Integration (zwischen 15-30min Zeit für dich: kann Nachruhen, ein Austausch/Gespräch, aufs Blatt bringen/schreiben/zeichnen sein.)​

 

Mögliche Themen:

 

  • Schwierigkeiten mit Berührung, nackter Haut, Massagen, Nähe

  • Scham, Körperfeindlichkeit

  • Herausforderungen und Probleme im Schossraum

  • gynäkologische Befunde, frauenspezifische Erkrankungen/Operationen

  • Menstruations-/Zyklusbeschwerden/Wechselzeiten

  • Themen rund um Sexualität

  • Grenzen/Überschreitungen

  • traumatische Körpersymptome

  • Kinderwunsch

  • Schwangerschaftsabbruch

  • Thema Tochter-Sein

  • Thema Mutter-Sein

  • Thema Weiblichkeit

  • Frische Mutterschaft: nach Geburten, Komplikationen, Kaiserschnitt

Mögliche Inhalte – Sinn:

 

  • mit Themen, dem Körper und Innen -Welten in Kontakt kommen

  • den Körper und Themen besser verstehen

  • Grenzen und Schwellen wahrnehmen und aussprechen

  • Körperwahrnehmung verfeinern und vertiefen

  • Körperbedürfnisse wahrnehmen und äussern

  • Mit dem Körper reden, ins Gespräch kommen

  • zurück zu einem lebendigen, fühlenden Wohl- Körper = gesunde Selbstregulation

  • eigene Möglichkeiten erkunden, entdecken und erweitern: Was kann ich selbst für meine Themen und meinen Körper Gutes tun?

  • Themen annehmen, integrieren: darüber entspannt erzählen können

  • Sichtbar und authentisch werden

  • Selbstwirksamkeit, Selbstvertrauen, Selbstsicherheit, Selbstverantwortung, Selbstverständnis und Selbstliebe stärken

Wer kommt in eine Schossraum®-Prozessbegleitung?

  • Psychisch und physisch stabile Frauen

  • Frauen mit Wunsch nach einer ganzheitlichen, achtsamen Körper/Berührungsmethode – keine Massage!

  • Frauen die Mühe mit Körperkontakt und Berührung haben – sich aber dahingehend Entwicklung wünschen.

  • Frauen die sich in ausgedehnter Zeit mit entspannter und gleichzeitig höchster Wahrnehmung/Präsenz, dem eigenen Körper, dem Schossraum und ihren Themen widmen wollen.

  • Therapieerfahrene Frauen, die in einem nächsten Schritt ihre Themen auf der Körperebene angehen wollen.

  • Frauen in speziellen Situationen: nach der Geburt, bei Übergängen, Neuorientierungen

1. Termin: Dauer/Kosten: ca.1,5h/165.-

Danach ist eine weitere Schoßraum®-Prozessbegleitung in unterschiedlichen Abläufen möglich:

Monatsbegleitung: 2x je 1h - max. 2h / Fixbetrag: 280.- anstatt 330.- (innerhalb von 3 Monaten)

Halbjahresbegleitung: 4x je 1h - max. 2h / Fixbetrag: 490.- anstatt 660.- (innerhalb von 6 Monaten)

Jahresbegleitung: 8x je 1h - max. 2h / Fixbetrag: 930.- anstatt 1320.- (innerhalb von 12 Monaten)

Impressum     Datenschutz                                     mail@zumfrauenwohl.ch