4.Etappe - Kapitel 1: Heilprozesse

Aktualisiert: 26. Jan.

In diesem Kapitel geht es um die Zusammenhänge von chronischen Erkrankungen, unserem Nervensystem, unseren Beziehungen und der Ernährungsweise. Es geht um Ernährung die uns Frauen unterstützt, stärkt und beruhigt - um Nahrung auf allen Ebenen: um Traumaintegration, das Körper- und Beobachter Ich und die Selbstfürsorge. Und meine ganz konkreten Erfahrungen in Beziehungen: mit meinem Kochtopf, mit meinem weiblichen Körperwesen/meiner Natur, chronischer Krankheit, mit meiner Vergangenheit und mit meiner erwachsenen Tochter.

(Dies ist ein spezielles Kapitel, da es gleichzeitig meine Diplomarbeit von NSTI® wird.)




"Gestern war ich um 21:00 im Bett. Viel Zeit für mich. Ich liebe es viel Zeitraum für mich zu haben... Ich beobachte gerne - nicht nur mit meinen Augen, vorallem mit meiner Wahrnehmung. Ich mag das Zeithaben und die Achtsamkeit für mein weibliches Körperwesen - meine Haut und Häärchen, meine Strukturen der Muskeln und Faszien, meine Organe, meine Brüste, meine Yoni, meine Bewegungen, mein Pulsieren, meine Temperaturen...

Meine sinnliche Körpermediation gestern: Zuerst legte ich eine Hand auf meinen Schossraum/mein Myom und die andere auf meine Leber. Ich habe mich auf meine Weise eingestimmt und mich dann ganz der Wahrnehmung hingegeben. Eintauchen, Stille, Zeitlosigkeit, Absichtslosigkeit... Meine Hände sind gewandert - den Bewegungen des Darmes entlang. Was für ein Natur-Spektakel. Eine tiefe Faszination erfasste mich - diese Lebendigkeit in mir. Ich war von meinen Berührungen berührt. Ein weiter, warmer Raum von Dankbarkeit und Freude erfüllte mein ganzes Zimmer und unter dieser Decke der Geborgenheit fand ich dann für 8 Stunden tiefen Schlaf und wohltuende Regeneration. Eine zumfrauenwohl Session für mich selbst."

So was hat nicht nur Auswirkungen auf den nächsten Morgen...






23 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen