Innereien - zumfrauenwohl ?!

Ein Hilferuf aus unserem Innern...



Eine Innen- und Aussen Schau!


Ja es sieht umwerfend aus, das lauwarme Schoggitörtchen mit dem glänzenden Zuckerguss - ja es zerfliesst auf der Zunge - dieser Geruch und der Geschmack - ein Gaumenorgasmus - ja ich weiss, ja ich kenn's! So ist es mit dem zarten Kalbsfilet, dem knusprigen Croissant, dem feinen Wein, dem kühlen Bier, dem unwiderstehlichen Kaffe, dem verlockenden Dessert....und so on and on and on... Nicht nur das Auge isst mit - alle unsere Sinne sind voller Lust und Wonne. So ist das mit der Sinnlichkeit! Das ist menschlich und ganz wunderbar! Doch aus dem Auge aus dem Sinn????

So einfach gehts dann doch nicht.

Was wir da alles genüsslich einschieben ist nicht Hokuspokusfidibus dann mal wieder weg. Was da alles genau in uns drin passiert, geschieht meist sehr unbewusst oder unwissend hinter der Fassade...

Unsere Innenwelt, die Organe mit ihrer natürlichen Ordnung sind von unserem Bewusstsein noch grösstenteils abgetrennt und im Dunkeln - jedoch auf Gedeih oder Verderb davon abhängig! Wir sind tatsächlich nicht wirklich mit ihnen in Kontakt. Keine Beziehung oder dann eine hundsmiserable!

Unsere Ernährung ist eine Schnittstelle vom Aussen und Innen - wie die Luft und das Licht. Wir nehmen etwas auf und transformieren es in unserem Innern. Jedoch was nehmen wir denn da tagtäglich in uns auf und warum? Und was kommt dabei raus - an Energie und Lebensqualität?

"Frauen goodfood" beschäftigt sich intensiv damit!

Es sind wichtige und weise Entscheidungen ob ich kurzfristig mein Körperwesen funktionstüchtig halte = pushe = manipuliere = Stimulanzien einsetze = ständig meine Nebennieren überfordere = andauernd Adrenalin ausschütte oder ob ich langfristige Zusammenhänge über meine innere Natur erkenne, verstehe und mich nach ihnen ausrichte. Das führt zu Klarheit, Stabilität, Balance und Gesundheit.

Einkehren ist notwendig - nicht im Aussen, im Innen! Es ist unsere Verbindung und die bewusste Unterstützung die unsere Organe brauchen. Denn wir und die neue Welt sind von ihrer Gesundheit abhängig!

Danke. Lea und Co.


PS: Chemieindustrie - Landwirtschaftindustrie - Milchindustrie - Fleischindustrie - Lebensmittelindustrie - Pharmaindustrie - Kaffeeindustrie - Politik und Wirtschaft - wir leben da schon in Mitten sehr sehr sehr spezieller und (hinter-)fragwürdigen Interessensgemeinschaften...

Uns mit allem möglichen abhängig und süchtig zu halten, ist von grossem und lukrativem Interesse!

Leider wird da auch die Alternativ-/Vegan Szene nicht verschont!

Eine Ernährungsumstellung ist ein grosser und kein einfacher Schritt da raus...

"Frauen goodfood" ist verlässliche Selbstfürsorge - ein bewusstes "Dran bleiben" auf allen Ebenen!

Du siehst den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr - und du drehst dich im Ernährungs-Chaos-Karussell unserer Zeit...


Ich bin da, auf gut geerdeten Füssen und kann dir Schritt um Schritt zumfrauenwohl weiter helfen.





14 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen